Malaktion

Malaktionmalaktion2-16b

Die Lust am Malen in freier Natur hat eine kleine Gruppe der Hauderer nach langer Zeit in diesem Sommer wieder entdeckt. Zum zweiten Mal haben sie bei traumhaftem Wetter in unmittelbarer Nähe die Schönheiten des Hunsrücks mit Farbe und Pinsel festgehalten. Einen ganzen Tag lang bei geselligem Miteinander, guten Gesprächen und Humor haben alle Teilnehmer sichtbar genossen. Dabei kamen zwölf recht sehenswerte malerische Ergebnisse in unterschiedlichen Techniken zustande. Es standen eine beachtliche Reihe von Motiven zur Auswahl: die Nunkirche bei Sargenroth, der Hunsrückdom in Ravengiersburg, einige malerische Landschaftsansichten, das Gemündener Schloss von der Höhe herab betrachtet, die alte Steinbogenbrücke bei Gehlweiler und die alte Schmiede in Gehlweiler, einer der Drehorte im Film „Die Heimat“ von Edgar Reitz. Dabei konnten die Teilnehmer bei einem Rundgang durch Gehlweiler die dort vorhandenen Schautafeln zu den Dreharbeiten des Films „Die andere Heimat“ betrachten. Es ergab sich hierbei die Gelegenheit, das alte Haus, ebenfalls ein Drehort im Film, neben der Schmiede zu besichtigen. Uns wurde angeboten im Inneren des Hauses zu malen. Dort sind einmalig schöne Motive für Stilleben zu finden. Wir werden mit Sicherheit im Winter auf das Angebot zurückkommen.

Zum Abschluss des Tages trafen sich die Teilnehmer im Gasthaus Krämer in Argenthal zu einem gemeinsamen Essen. (Böhm)

Malaktion in Gemünden

Gemünden. Der Frühling inspirierte die Hauderer mit seinen Farben
Um es dem Frühling gleich zu tun und sich mit Farben auszudrücken, trafen sich Mitglieder der Malergruppe „Die Hauderer“ zu ihrer ersten Malaktion unter freiem Himmel in diesem Jahr. Gemünden, die „Perle des Hunsrücks“, bietet  besonders zahlreiche, reizvolle Motive. Mit Staffelei und Malutensilien gerüstet fand man ein idyllisches Plätzchen am Simmerbach mit Blick auf das Gemündener Schloss. Wenn auch bei sommerlichen Temperaturen die Farbe beinahe am Pinsel trocknete, so kamen doch einige sehenswerte Ergebnisse zustande. Zur gemeinsamen Bildbetrachtung und einem stärkenden Imbiss traf man sich am frühen Abend in gemütlicher Runde im Gemündener Hof. bö

Petit Montmartre in Bad Bertrich

Weitere Infos unter „Aktuell“

lavendellabyrinthDie Malaktion der Hauderer am Lavendellabyrinth in Kastellaun fiel im letzten Jahr, wegen der schlechten Witterung, buchstäblich ins Wasser. Dennoch ließen es sich die Hauderer nicht nehmen, das Labyrinth in der Folge wiederholt zu besuchen um sich zu eigenen Werken inspirieren zu lassen.

Am 7. Juli fand jetzt ein sehr gelungenes Lavendelfest statt, welches Christa Wendling mit vielen Ideen ausstattete. Die zahlreichen Besucher waren begeistert. Die Hauderer durften ihre Werke am Rand des Labyrinths ausstellen.

Lavendelsegen                        ( von HGH. Kosub anlässlich des Lavendelfestes)

Mögen die weichblaue Farbe des Lavendels
und sein erfrischender Duft
Uns durch das Labyrinth des Lebens begleiten
Mögen die Farbe und der Duft
Uns und unseren Freunden
Freude und Stärkung bereiten
und Uns immer daran erinnern
dass wir Geschöpfe Gottes sind,
die einen Weg und ein Ziel haben.