Wolfgang Deininger

124_Wolfgang Deininger – Rium (22.12.23)

Rium bedeutet Aquarium ohne Wasser (lateinisch: Aquarium sine
aqua = rium).
Die Seesterne habe ich während einiger Aufenthalte auf Lanza-
rote in leblosem Zustand an der dortigen Ostküste gefunden.
Tote Seesterne nehmen eine blasse beige Farbe an und werden
dadurch recht unscheinbar. Ich hatte beim Schnorcheln diverse
lebende Exemplare zu Gesicht bekommen und konnte deshalb den
Funden mittels der passenden Acrylfarben sozusagen wieder Leben
einhauchen. Rückwand und Seitenwände des Plastikbehälters
habe ich mit transparenter blauer Farbe versehen. Alles in
allem ein pflegeleichtes Arrangement.

Wolfgang Deininger

120_Wolfgang Deininger – Falter (12.12.23)

117_Wolfgang Deininger – Säbelzahn-Eichhörnchen (9.12.23)

Wolfgang Deininger

116_Wolfgang Deininger – Wanderheuschrecken (7.12.23)

Wolfgang Deininger

114_Wolfgang Deininger – Grusel-Koi (11.11.23)

Wolfgang Deininger

Wolfgang Deininger

Wolfgang Deininger
99_Wolfgang Deininger – Wandel-Wald II (31.7.22)
Wolfgang Deininger
95_Wolfgang Deininger – Kunde im OBI Gartencenter (21.7.22)
Wolfgang Deininger
92_Wolfgang Deininger – Mondvariationen (6.7.22)
Wolfgang Deininger
90_Wolfgang Deininger – Steckmuscheln (24.6.22)