Ausstellung in der Hunsrückklinik

Neue Werke der Hauderer zieren die Flure im zweiten Stock der Hunsrückklinik
Bereits seit vielen Jahren stellen die Hobbykünstler zur Erbauung der Patienten und des Klinikpersonals regelmäßig ihre Bilder zur Verfügung.
Im regelmäßigen Wechsel tauscht die Gruppe bildnerisch Schaffender auf dem Hunsrück,  „Die Hauderer“, die Bilder auf den Fluren der Anästhesie Station im zweiten Stockwerk aus.
Jetzt war es mal wieder soweit. Zusammen mit dem Stationspersonal und Chefärztin Elena Ribel besprachen der erste Vorsitzende der Hauderer, Anreas d’Orfey, die Mitglieder Anna Carina Henrich und Fabian Schrattenholz, die Auswahl der Bilder. Eine Besonderheit ist dieses Mal zu sehen: nämlich 17 Werke der so genannten „Jahresgaben“ werden präsentiert. Sie wurden bisher noch nie zusammen in der Öffentlichkeit gezeigt.  Es sind Werke, die seit über 20 Jahren jährlich anlässlich der Jahresausstellung stets von einem anderen Mitglied der Hauderer in sehr begrenzter Stückzahl und in unterschiedlichsten Techniken angefertigt werden. Darunter finden sich auch sehr interessante Holz- und Linolschnitte. Zusammen mit den anderen Werken schmücken jetzt über 40 neue Exponate die Flure der Station im zweiten Stock der Hunsrückklinik.
Die Ausstellenden sind Anna Carina Henrich, Doris Michel, Christine Maaz-Renic, Andreas Armin d’Orfey, Else Schäfer, Fabian Schrattenholz. bö

 

Über den Autor: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.