Friedrich Schmidtmeier
03_Friedrich Schmidtmeier – Hamiro

Über den Autor: admin

3 Kommentare

  1. Wolfgang Deininger

    Bei dem Kater Hamiro handelt es sich wohl um einen der Bewohner des Spielzeugmuseums
    Kunterbunt in Hasselbach (s. Facebook-Profilbilder), und dort könnte der Name indirekt noch
    mehrfach auftauchen, denn Hamiro ist auch der Name einer tschechischen Firma, die Teddy-
    bären und Puppen herstellt.

    • Schmidtmeier

      Richtig Wolfgang. Als Karsten klein war, bekam er von seinen Großeltern einen großen roten Bären. Da er noch nicht lesen konnte, wollte er wissen was auf dem Firmen- Schild am Hals des Teddys stand. Von da an hieß der Teddy Hamiro. Und als später unser roter Kater auf die Welt kam und wir nicht wussten wie er heißen soll, sagte Karsten, dass er aussehe wie sein alter Teddy. Nun treibt sich Hamiro schon über ein Jahr auf „Straße der Unendlichkeit“ herum.
      Wie Else schreibt konnte er nachdenklich schauen (so würde er auf 2021 blicken), aber er konnte auch einem tief in Seele blicken.

  2. Else Schäfer

    Der Blick wirkt nachdenklich, ich finde es schön,
    wie das Motiv mit dem Hintergrund verschmilzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.